Aktuelles

 

Wir impfen in der Praxis mit COVID-19-Impfungen von BioNTech/Pfizer Comirnaty streng nach Priorisierung.

 

Die ebenfalls angebotene Impfung von AstraZeneca Vaxzevria ist für über 60-Jährige empfohlen, auf Wunsch und nach entsprechender Aufklärung darf sie aber auch an Jüngere verimpft werden.

 

Zur Vorbereitung und Bündelung ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Da wir an unsere Kapazitätsgrenzen stossen, können wir zur Zeit nur Anmeldungen von priorisierten Patienten (über 60 oder chronisch krank) berücksichtigen.

 

Sobald sich auch jüngere Patienten anmelden können, werden wir ihnen dies hier mitteilen. Wir bitten um Verständnis.

 

Die entsprechenden Aufklärungen finden sie unter Downloads.

 

In der WN vom 13.02.2021 finden sie einen Artikel über den Fotografen Klaus Schuster, von dem die tollen Fotos in unserer

Praxis stammen.

 

 

Mit unserem neuen Ultraschallgerät ist es uns möglich, hochauflösende  

Ultraschalluntersuchungen des Herzens,

der Gefäße, aber auch der übrigen 

Organe durchzuführen.

Seit kurzem setzen wir ein mobiles Ultraschallgerät ein, mit dem wir ganz flexibel, z.B. auf Hausbesuchen, Ultraschalldiagnostik des Bauchraums, des Herzens und der Gefäße durchführen können.

Sogenannte Ereignisrekorder ermöglichen eine dauerhafte EKG-Aufzeichnung und telemetrische Übertragung und Analyse der Daten. Diese Geräte implantieren wir ambulant in der Praxis bei örtlicher Betäubung.

 

 

Ebenso führen wir ambulant Kardioversionen durch. Hierbei werden bei Patienten mit entsprechender Indikation in einer Kurznarkose Vorhofrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern oder -flattern beseitigt.